Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

NAWI Graz Core Facility: Stable Isotopes

Die Core Facility: Stable Isotopes am Institut für Erdwissenschaften bietet hochpräzise Analysefunktionen für stabile Isotope. Die Core Facility erlaubt die schnelle und anwenderfreundliche Analyse fester und flüssiger Proben mit einem hochmodernen Isotopenverhältnis-Massenspektrometer (IRMS) über zwei periphere Präparationslinien von Elementar Analysensysteme GmbH.

Das Labor bietet die Möglichkeit zur Analyse von δ13C und δ18O in Karbonatphasen sowie δ2H- und δ18O-Analyse in Wasser, aber auch anderen flüssigen Proben (zB Urin, Wein, Säfte, etc.) in einer einzigen Aufbereitungslinie mit „continuous flow“ Isotopenverhältnis-Massenspektrometrie (CF-IRMS).

Darüber hinaus bietet die neue Core Facility Möglichkeiten für die verbrennungsbasierte Elementaranalyse Isotopenverhältnis-Massenspektrometrie (EA-IRMS) und die Hochtemperatur-Pyrolyse basierte Isotopenanalyse (HPT-IRMS). Diese Aufbereitungslinie kann eine Vielzahl von Feststoffproben auf ihr stabiles Verhältnis von δ13C, δ15N und δ34S im EA-IRMS-Verbrennungsmodus und auf δ2H und δ18O im HPT-IRMS-Pyrolysemodus analysieren. Die Anlage kann trockene organische Substanzen (wie pflanzliches und tierische Gewebe), natürliche Boden- und Sedimentproben, bis hin zu einer Reihe von natürlichen und industriellen mineralischen Phasen und Verbindungen analysieren.

Das Labor ist mit allen erforderlichen Standardreferenzmaterialien ausgestattet, um volle Analysemöglichkeiten zu bieten.

Die Einrichtung dient der Forschung, Lehre, und Auftragsarbeit. Bei Interesse der NAWI Graz Core Facility: Stable Isotopes wenden Sie sich bitte an:

Ass.Prof. Dr. Gerald Auer (Email: gerald.auer(at)uni-graz.at)

Tel: ++43 (316) 380 5581

Probenanforderungen für Karbonatanalyse:

  • Reine Karbonate: 50 – 100 µg Trockenprobe.
  • Sedimentproben sollten mindestens 50 – 100 µg reines Carbonat in ihrer Trockenmasse enthalten.
  • Bei Interesse an der Analyse von Phosphat-, Dolomit- oder Sideritproben wenden Sie sich bitte an den Leiter der Core Facility.

Probenanforderungen für Wasser-/Flüssigkeitsanalysen:

  • Für die Wasser-/Flüssigkeitsanalyse werden 200 µl Probe benötigt.
  • Bei Interesse an der Analyse von anderen Flüssigkeiten als Wasser wenden Sie sich bitte an den Leiter der Core Facility.

Probenanforderungen für EA-IRMS Analysen:

  • Bitte wenden Sie sich für Details an den Leiter der Core Facility. Je nach Probenart und der gewünschten Analysen werden Probenanforderungen und ggf. notwendige nasschemische Probenvorbereitung individuell besprochen.

Probenanforderungen für HTP-IRMS Analysen:

  • Bitte wenden Sie sich für Details an den Leiter der Core Facility. Je nach Probenart und der gewünschten Analysen werden Probenanforderungen und ggf. notwendige nasschemische Probenvorbereitung individuell besprochen.

Ausstattung

Elementar isoprime PrecisION®: Dieses moderne Massenspektrometer ermöglicht hochpräzise stabile Isotopenverhältnismessungen von Wasserstoff, Kohlenstoff, Stickstoff, Sauerstoff und Schwefel im kontinuierlichen Durchflussmodus (continuous flow mode).

Elementar isoFLOW: Karbonat- und Flüssigkeitsaufbereitungslinie mit automatischer Säurezufuhr und gaschromatographischer Gaskonzentrationsfalle unter Verwendung der Elementar UltiTrap®-Technologie. Der isoFLOW wird mit einem vollautomatischen Probenahmearm und einer beheizten Probenschale geliefert, die 180 Proben gleichzeitig verarbeiten kann.

Elementar vario PYRO cube®: Kombinierter Verbrennungs- und Pyrolyseofen mit Advanced Purge and Trap (APT) Technologie. Elementare Konzentrationen und stabiler Isotopenverhältnisse von Kohlenstoff, Stickstoff und Schwefel von Feststoffen werden im Verbrennungsmodus (= EA-IRMS-Analyse im CNS-Modus) analysiert. Die Analyse von Sauerstoff- und Wasserstoffkonzentration und stabile Isotopen erfolgt im Pyrolysemodus (= HTP-IRMS-Analyse im OH-Modus).

Zusätzliche Ausrüstung:

Sartorius MCE-Cubis® II Hochpräzisionswaage für genaue Probeneinwaage (Ablesbarkeit bis 0,001 mg | 1 μg) sowohl für die EA-IRMS als auch Karbonatanalysen mit CF-IRMS.

Gasleitungen und Gasschränke zur sicheren Versorgung aller notwendigen hochreinen Überwachungsgase (CO2, SO2, CO, H2, N2), Äquilibrierungsgase (10% H2 in He, 5% CO2 in He) und Prozessgase (He und O2 ). Dazu gehören fest installierte und personenbezogene Gaswarnsensoren und die dazugehörige Sicherheitsausrüstung.

Labconco FreeZone Gefriertrockner zur Probenvorbereitung vor der Analyse.

Ass.-Prof. Dr.rer.nat. BSc MSc

Gerald Auer

Institut für Erdwissenschaften

Institut für Erdwissenschaften

Telefon:+43 316 380 - 5581

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.